Janek Bruno Werner.jpeg

Janek Bruno Werner

Leiter internationale Zusammenarbeit (Focal Point Iberoamerikanische Räume)

"Wir leben in einer Gesellschaft der Singularitäten. Parallel dazu herrscht leider oft eine kurzlebige und hysterische Debatten(un)kultur. Eine, im doppelten Sinne, anständige, demokratische Streitkultur baut Brücken und schafft Verständnis. Die Initiative Jugendparlament leistet dazu einen wichtigen Beitrag, besonders, aber nicht nur, für junge Menschen!"

Janek Bruno Werner wurde in London, UK geboren und ist dort, sowie in Norddeutschland, aufgewachsen. In Berlin studierte er zuerst Rechtswissenschaften und schloss anschließend seinen Bachelor der Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina ab. Seine Studienschwerpunkte waren die Sozial- und Geschichtswissenschaften und seine Abschlussarbeit über das Zentralamerika der 1980er Jahre hat, basierend auf Zeitzeugengesprächen, einen generischen Beitrag zur Erforschung der Geschichte des Kalten Krieges in der Region geleistet.

 

Zusätzlich verbrachte er ein Semester an der Queen´s University Belfast, UK, wo er – in Mitten der "Brexit"-Wirren – Internationale Beziehungen und Geschichte studierte. Am Institut für Internationale Studien Barcelona erwarb er außerdem eine postgraduierten Spezialisierung in Geopolitik und internationalen Beziehungen. Dieser Schwerpunkt begleitet ihn nun weiter im Masterstudium der Globalen Diplomatie an der SOAS University of London.

 

Studienbegleitend hat er über ein Jahr für einen Berliner Landtagsabgeordneten gearbeitet, sowie Praktika, unter anderem im Auswärtigen Amt und im Deutschen Bundestag, absolviert. Aktuell hält er sich primär in Honduras auf, wo er an verschiedenen Projekten arbeitet und eine wöchentliche Kolumne in der größten Tageszeitung des Landes zu politischen Themen schreibt.