Gabriel Rinaldi.jpeg

Gabriel Rinaldi

Mitglied im Medienteam

"Als Journalist weiß ich, wie wichtig ein grundlegendes Verständnis von Politik ist. Meine Erfahrungen haben mir gezeigt: Ausbleibendes Vertrauen in die Politik hängt oft mit dem Gefühl zusammen, politische Prozesse nicht nachvollziehen zu können. Aus diesem Grund sind Projekte wie die Initiative Jugendparlament wichtig, um dem bereits früh entgegenzuwirken. So können junge Menschen parlamentarische Prozesse ausprobieren und damit spielerisch Demokratie lernen. Die Initiative macht das, was in der Schule oft sehr trocken erscheint, greifbar und schafft damit Begeisterung für politische Themen. Sie bietet zudem die Möglichkeit, in einen Wettbewerb der Positionen zu treten, um eigene Meinungen zu hinterfragen und über den Tellerrand hinauszuschauen."

Gabriel Rinaldi ist Journalist und Masterstudent in International Affairs. Während seiner Karriere arbeitete er bereits für führende Medien wie die Washington Post, den SPIEGEL, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, das ZDF, den Tagesspiegel und die Süddeutsche Zeitung. Darüber hinaus bringt sich Gabriel als wissenschaftliche Hilfskraft an der Hertie School und in zahlreichen sozialen Initiativen ein. Er wurde 1997 im Schwarzwald geboren und wuchs zwischen schwäbischer Provinz und italienischem Mittelmeer auf. Anschließend studierte er Politikwissenschaften und Soziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und am King's College London. Derzeit absolviert er einen Doppelmaster in International Affairs and Economics an der Hertie School, Berlin, und der Università Bocconi, Mailand, als Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung und der Deutschlandstiftung Integration.